Fixturhärten • Härtemaschinen / Härtepressen - Niedertemperatur Industrieöfen • Schrumpftunnel / Schrumpföfen - GIS Dienstleistungen

Fixturhärten • Härtemaschinen / Härtepressen 

Richtungsweisende Leitlinien für die Fixtur-Härte-Technologie

Fixturhärte Anlage
Fixtur-Härtemaschine für Großbauteile
MAP gibt mit neuartigen Konzepten bei der Fixtur-Härte-Maschinentechnik und in der Entwicklung von leistungsfähigen Fixtur-Härtemaschinen, Härtewerkzeugen, Härtepressen und Härtevorrichtungen richtungsweisende Leitlinien für die Fixtur-Härte-Technologie vor.

Komplexe Anlagen werden von der maptec GmbH Landau, eine Vertriebs-GmbH der MAP GmbH und der DUNKES GmbH, Hersteller von hydraulischen Härtepressen und Umformanlagen, vertrieben.

Ob es sich um hydraulische, elektrische, mechanische oder servogeregelte Antriebe handelt, stets werden die eingesetzten Technologien nach dem Anforderungsprofil, energieeffizienter Auslegung und durchgängigem Steuerungskonzept sowohl auf der hydraulischen als auch auf der elektrischen Seite individuell dem Anforderungsprofil angepasst.

Zur Erhöhung der Bauteilqualität bevorzugen wir beim Fixturhärten Festdorn-Lösungen.

Unsere Maschinenkonzeption ermöglicht erstmalig auch bei großen Bauteil-Durchmessern diese Technologie. Speziell bei Großbauteilen bis zu einem Durchmesser von z. B. 3000 mm werden Anlagen mit automatischem Be – und Entladesystem eingesetzt.

Je nach Größe und Gewicht der Bauteile und der erforderlichen Taktzeit stehen verschiedene Gesamtkonzepte als Individuallösungen zur Verfügung.

MAP-Fixtur-Härteanlagen: HÄRTEN • REINIGEN • HANDLING

Fixtur-Härtemaschinen

Zum spannungs- und verzugsarmen Härten von Bauteilen

  • energieeffiziente Ausführungen
  • bis zu 6 Härtestationen

Fixuren

  • Bauteilkühlung:
    direkt oder indirekt
  • MAP-2-Stromtechnik (Zur Gegenüberstellung 2-Stromtechnologie vs. konventionell):
    beidseitig, getrennt steuerbare Umströmung, z.B. bei Tellerrädern,  ermöglicht  schnelle und gleichmäßige Kühlung mit
  • 1, 2 oder 3 Härte – Dorn – Positionen
    auch mit gestapelten Bauteilen realisierbar
    integriert in Induktionshärteanlagen

Mindestanforderungen an Fixtur-Härteanlagen

Mehr Informationen zu Mindestanforderungen an Fixtur-Härteanlagen finden Sie hier

1-Stationen Härteanlagen bzw. 1-Stationen Härtemaschinen

  • 1-Stationen Härteanlage

    1-Stationen Härteanlage

  • 1-Stationen Härtemaschine mit Grünteilmagazin

    1-Stationen Härtemaschine mit Grünteilmagazin

Rundtakt Härtemaschine für 5-fach Schiebemuffenstapel

Vollautomatische Fixturenhärteanlage mit Portal Be- und Entladeroboter

Härtevorrichtung mit direkter Kühlung

  • Hohlrad 180° Drehung vor der Beladung

    Hohlrad 180° Drehung vor der Beladung

  • Hohlrad nach der Beladung

    Hohlrad nach der Beladung

  • Tellerrad nach der Beladung

    Tellerrad nach der Beladung

  • Zahnräder bis 4-fach Stapel nach der Beladung

    Zahnräder bis 4-fach Stapel nach der Beladung

  • Schiebemuffen max 3 Stapel mit jeweils 7 Bauteilen

    Schiebemuffen max 3 Stapel mit jeweils 7 Bauteilen

  • Nach dem Fixturhärten, Dorn ausgepresst

    Nach dem Fixturhärten, Dorn ausgepresst

  • Innenverzahnter Ring bei der induktiven Erwärmung in der Fixtur

    Innenverzahnter Ring bei der induktiven Erwärmung in der Fixtur

 

Sie erreichen uns unter:

MAP GmbH
Werner-Heisenberg-Str. 13
76829 Landau i. d. Pfalz

Telefon: +49 6341 / 51 02-30
Fax:       +49 6341 / 51 02-50
E-Mail:   info@map-landau.de

© 2020 MAP Müller Pro Engineering GmbH - Landau i.d. Pfalz - Kompetenz in Sachen Fixturhärten.